Skip to main content

Immobilienwirtschaft

Immobilieneigentümer haben in gewisser Weise immer etwas mit der Immobilienwirtschaft zu tun, besonders aber dann, wenn sie auch als Vermieter agieren. Wer also eine Einliegerwohnung in seinem Haus vermietet oder eine Eigentumswohnung, sollte zumindest die wichtigsten Grundlagen der Immobilienwirtschaft kennen. Eigentümer, die eine Wohnung oder ein Grundstück selbst nutzen oder jemandem unentgeltlich überlassen, sollten wissen, wie sich die Jahresrohmiete zusammensetzt, denn sie ist nicht nur für die Bewertung von Interesse, sondern auch für die Anwendung des steuerlichen Ertragswertverfahrens. Jeder Immobilieneigentümer sollte zudem darüber informiert sein, wie eine Immobilienbewertung erfolgt, denn nur so weiß er jederzeit, welchen Wert er besitzt.

Vorsicht ist geboten, wenn eine Immobilie schon kurz nach dem Kauf weiter verkauft wird, denn dann könnten Spekulationsgewinne anfallen, die entsprechend zu versteuern sind. Um sich davor zu schützen, sollten kurzfristige Immobilieneigentümer den Fachbeitrag zu diesem Thema lesen. Der Ertragswert einer Immobilie ist ein weiterer Betrag, der steuerlich, aber auch im Fall eines Verkaufs von Interesse ist. Die Höhe der Abschreibung für ein Wohngebäude ist ein weiterer Faktor, der sich auf die steuerliche Behandlung von Mieteinnahmen auswirkt.

Das Recht des Wohnungseigentums enthält einige Besonderheiten, mit denen Besitzer von Eigentumswohnungen unbedingt vertraut sein müssen, denn diese Regelungen haben Auswirkungen auf die Nebenkosten und alle anderen Rechte und Pflichten der Bewohner und Eigentümer. Durch den Miteigentumsanteil am Haus und am Grundstück sowie weiteren Nebengebäuden einer Eigentumsanlage sind alle Wohnungseigentümer innerhalb der Eigentümergemeinschaft eng miteinander verbunden. Veränderungen oder Renovierungsmaßnahmen, die außerhalb jeder eigenen Wohnung am Gebäude oder Grundstück vorgenommen werden, können nur erfolgen, wenn sich alle Eigentümer darüber einig sind. Für notwendige Renovierungen des Gebäudes wird in Eigentümergemeinschaften eine Instandhaltungsrücklage gebildet, damit gewährleistet ist, dass immer ein ausreichendes Kapital für die Finanzierung größerer Reparaturmaßnahmen vorhanden ist. Für die Höhe der Instandhaltungsrücklage, die von allen Wohnungseigentümern zusammen mit den Nebenkosten bezahlt wird, werden gewisse Richtsätze zugrunde gelegt.

Wer eine Immobilie oder ein Grundstück kauft, kann sich in den nachfolgenden Beiträgen über die verschiedenen Verfahrensschritte informieren, aber auch über alle beim Immobilienkauf anfallenden Nebenkosten wie Notar-Gebühren, Grunderwerbssteuer oder Architektenhonorare, die unter Umständen eine beträchtliche Höhe annehmen können.


Wohnungsmarkt Berlin – so sieht die aktuelle Wohnungssituation aus

berlin

Berlin ist nicht nur die Hauptstadt Deutschlands, sondern auch für viele verschiedene Altersgruppen aus unterschiedlichen Gründen interessant. Die Wohnungssituation ist in den letzten Jahren komplizierter geworden, da die Angebote auf dem Wohnungsmarkt Berlin zahlenmäßig abgenommen haben. Heiß begehrt bei Jung und Alt Viele junge Menschen kommen zum Studieren nach Berlin – sie wollen das einzigartige […]

Drei Hürden bei der Karriere als Immobilienmakler

Im direkten Gespräch würden die meisten Immobilienmakler sagen, dass sie sich Hals über Kopf in ihre Arbeit verliebt haben. Sie würden Sie mit leidenschaftlicher Stimme davon überzeugen, dass sie von ihrer Karriere erfüllt sind, wie es in keinem anderen Job zu erwarten wäre. Erfahrene Makler sagen Ihnen aber auch, dass eine Menge harte Arbeit, Geduld […]

Woran erkenne ich einen guten Immobilienmakler?

Viele Menschen suchen nicht selbstständig nach einer Wohnung oder einem Haus beziehungsweise möchten nur ungern in Eigenregie ihre Immobilie verkaufen oder vermieten. Stattdessen greifen sie auf einen Profi zurück, der sich der Angelegenheit annimmt. Allerdings tun dies nicht wenige Kunden äußerst widerwillig, schließlich sind die im Erfolgsfall zu entrichtenden Provisionen nicht gerade gering. Hinzu kommen […]

Die aktuelle Immobiliensituation am Gardasee

Einer Vielzahl von Medienberichten zufolge sind Immobilien in ganz Italien derzeit zu Schnäppchenpreisen erhältlich. Doch bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass diese Tendenz nicht auf den Gardasee zutrifft. Der Gardasee ist keine italienische Region unter vielen. Ganz im Gegenteil: An Popularität als Urlaubsgebiet in Italien ist der Gardasee kaum zu übertreffen und diese Beliebtheit spiegelt […]

Gewerbeimmobilien als Kapitalanlage

Wer mit dem Gedanken spielt, in Immobilien zu investieren, hat vielleicht auch selbst einmal darüber spekuliert, Gewerbeimmobilien zu kaufen. Grundsätzlich gibt es mehrere Arten von Immobilien, die man erwerben kann: Einerseits sind dies Gebäude wie Ein- oder Mehrfamilienhäuser, die sich als Wohnobjekte vermieten lassen, andererseits Gewerbeimmobilien, die für Büroräume, Geschäfte, Fabrik- oder Lagerhallen gedacht sind. […]

Welchen Einfluss hat die Einrichtung auf den Immobilienwert?

Zahlreiche Städte und auch viele Wohngebiete erfreuen sich dank einer hohen Lebensqualität und der sich bietenden Möglichkeiten einer ständig steigenden Beliebtheit. Der Immobilienmarkt ist dort nach wie vor ein gefragtes Pflaster. Gerade bei kontinuierlich steigenden Mietpreisen wird die Nachfrage nach Wohneigentum immer größer. Dabei ist sowohl für Käufer als auch für Verkäufer der Immobilienpreis der […]

Übersicht: Mietpreise in Berlin nach Bezirken

Was kostet eine Wohnung in Berlin? Wie viel Miete muss man für die eigene Traumwohnung einkalkulieren? Diese und viele weitere Fragen stellen sich die meisten Menschen, die künftig in Berlin leben und arbeiten wollen. Dabei sind die Mietpreise sehr unterschiedlich, wie folgende Tabelle aufzeigt: Wohnungsgröße 30 m²: 11,17 €/m² in Berlin (8,65 € in ganz […]

Mietpreisbremse: Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt

Das „Paket für bezahlbares Bauen und Wohnen“ wird von Union und SPD gleichermaßen unterstützt. Ziel ist es, Mieter vor überhöhten Mietsprüngen zu schützen und die Neubauten anzukurbeln. Auch die Regelungen im Bereich Maklergebühren sollen verändert werden. Künftig sollen Makler stets vom Auftraggeber bezahlt werden. Das sind bisher meist die Wohnungseigentümer, die den Makler mit der […]

Wie hoch ist das Risiko einer Preisblase auf dem deutschen Immobilienmarkt?

Lange galt der deutsche Wohnimmobilienmarkt als relativ unattraktiv und überreguliert. Nachdem jedoch die Preisblasen in Irland und Spanien platzten und auch die USA noch immer Auswirkungen der Finanzkrise spüren, erörtern Experten immer häufiger das Risiko einer entsprechenden Blase in Deutschland. Genauer betrachtet scheinen diese Befürchtungen allerdings haltlos, denn tatsächlich scheinen sich die Preise des deutschen […]

Den Immobilienwert durch Renovierungsarbeiten steigern

Immobilien stellen eine Wertanlage dar. Doch nur, wer hin und wieder Sanierungsarbeiten durchführt, kann den Wert der Immobilie halten und steigern. Vor allem alternde Materialien und die Erneuerung der Wärmedämmung können den Preis einer Immobilie wieder in die Höhe treiben. Wärmedämmung hilft beim Sparen In Zeiten, in welchen Energiekosten immer teurer werden, spielt die Wärmedämmung […]