Skip to main content

Geschäftsgebäude kaufen und sanieren

Bei Sanierungen sollten zahlreiche Faktoren bedacht werden. Für Geschäftsgebäude müssen zudem weitere Auflagen und Richtlinien beachtet werden, um im Notfall entsprechende Sicherheitsvorkehrungen treffen zu können. Dazu zählen neben schnell zugänglichen Treppen auch Rettungs- und Fluchtwegschilder, denn gerade im Falle eines Brandes ist ein umfassender Brandschutz mit vorgesehenen Fluchtwegen wesentlicher Bestandteil der Sicherheitsmaßnahmen. Auch Panikreaktionen sollten durch entsprechend gekennzeichnete Ausgänge vermieden werden. Sofern diese Schilder beim Kauf eines Geschäftsgebäudes nicht bereits vorhanden sind, sollten diese umgehend während der Sanierung angelegt werden. Doch auch auf weitere wichtige Punkte sollte im Falle einer Renovierung oder Sanierung eingegangen werden. Bröckelnder Putz und feuchte Stellen an den Wänden sind hierbei erste Alarmzeichen, auch ein marodes Dach sollte schnellstens saniert werden.

Zudem erweist es sich nicht zuletzt auch als ratsam, den Energieverbrauch eines Hauses optimal zu verwalten, da dies im Endeffekt nicht nur den eigenen Verbrauch verringert, sondern auch den Wert der Immobilie steigert und sich somit auch im späteren Verlauf als profitabel erweisen kann. Hierbei kann der Eigentümer außerdem durch verschiedene Förderprogramme direkt vom Staat oder durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau finanziell unterstützt werden und somit durch eine große Ersparnis profitieren. Natürlich sollte auch der Aspekt des Umweltschutzes in diesem Zusammenhang bedacht werden.

Weitere wichtige Punkte sind undichte Fenster oder ein beschädigtes Dach, die somit keine effiziente Wärmedämmung bilden. Diese Art der Energieverschwendung kann auf der Heizkostenabrechnung für so manche böse Überraschung sorgen. Allerdings sollte man sich umfassend informieren lassen, bevor etwaige Bauarbeiten am Haus beginnen, denn die Reihenfolge der verschiedenen Sanierungen spielt in einzelnen Fällen durchaus eine Rolle.